Portocard Individuell

Markttest

Im Jahr 2009 wurde neben den Marken Individuell auch ein weiteres Produkt, die Portocard Individuell getestet (Presseinformationen der Post vom …).
Im Gegensatz zu den schon bekannten Portocards der Post mit einem Hawidstreifen, in dem aktuelle Postwertzeichen eingesteckt sind, sind die selbstklebenden Marken auf der Innenseite der Karte auf dem Trägerpapier aufgeklebt:

Abbildung 79: Außen- und Innenseite (unten) einer Portocard der Pressestelle Hamburg der Deutschen Post DHL, 2005

Abbildung 79: Außen- und Innenseite (unten) einer Portocard der Pressestelle Hamburg der Deutschen Post DHL, 2005

Abbildung 80: Portocard der Fa. Waigand aus der Versuchsphase 2010

Abbildung 80: Portocard der Fa. Waigand aus der Versuchsphase 2010

Abbildung 81: Musterportocard mit 2 Marken und Schriftzug www.portocard-individuell.de

Abbildung 81: Musterportocard mit 2 Marken und Schriftzug www.portocard-individuell.de

In der Versuchsphase konnten nur Portocards mit einer (Abbildung 80) oder 2 Marken (Abbildung 81) in einer Mindestauflage von 100 Stück bestellt werden.
Ab Februar 2010 änderte sich, wie bei den Marken Individuell, der Aufbau des Druckbildes. Zusätzlich wurde der Schriftzug www.portocard-individuell.de rechts unter dem Bildrand platziert. Damit lassen sich die Ausgaben der Versuchsphase eindeutig von nachfolgenden Ausgaben unterscheiden.

Abbildung 82: Portocard des Kirchheim-Verlags, 2 x 55 ct, 2010

Abbildung 82: Portocard des Kirchheim-Verlags, 2 x 55 ct, 2010

Wie in Abbildung 81 zu sehen ist, war es auch möglich eine 6-seitige Portocard mit einer oder 2 Marken drucken zu lassen. All diese Varianten sind nach wie vor lieferbar.

Portostufen

Theoretisch sind alle Portostufen auch als Portocards möglich. In der Versuchsphase wurden allerdings nur die Portostufen 45, 55, 90, 145 und 220 ct angeboten. Aus dieser Phase sind bislang nur Portocards mit 45 und 55 ct bekannt.

Abbildung 83: Portocard der Tischlerei Paul Holder mit einer 55 ct Marke, 2012

Abbildung 83: Portocard der Tischlerei Paul Holder mit einer 55 ct Marke, 2012

Größen

Waren in der Anfangsphase nur 4- und 6-seitige Portocards bestellbar, sind die Varianten mittlerweile vielfältig geworden.

4-seitig mit einer Marke:

Abbildung 84: Portocard der Deutschen Telekom, 2013

Abbildung 84: Portocard der Deutschen Telekom, 2013

Abbildung 85: Portocard der Deutschen Telekom, Aussenansicht

Abbildung 85: Portocard der Deutschen Telekom, Aussenansicht

4-seitig mit 2 Marken:

Abbildung 86: World Down Syndrome Day 21.3.2012

Abbildung 86: World Down Syndrome Day 21.3.2012

Abbildung 87: Portocard des Deutschen Down-Syndrom Info Center, Aussen

Abbildung 87: Portocard des Deutschen Down-Syndrom Info Center, Aussen

4-seitig mit 3 Marken:

Abbildung 88: Portocard der Initiative Vital in Deutschland, 3 Marken á 58 ct, innen, 2013

Abbildung 88: Portocard der Initiative Vital in Deutschland, 3 Marken á 58 ct, innen, 2013

Abbildung 89: Aussenansicht, Karte ist in Längsrichtung gefaltet

Abbildung 89: Aussenansicht, Karte ist in Längsrichtung gefaltet

4-seitig mit 4 Marken:

Abbildung 90: Portocard der Fa. Kyocera, 4 Marken á 58 ct, innen, 2013

Abbildung 90: Portocard der Fa. Kyocera, 4 Marken á 58 ct, innen, 2013

Abbildung 91: Aussenansicht, Karte ist senkrecht gefaltet

Abbildung 91: Aussenansicht, Karte ist senkrecht gefaltet

6-seitig mit 2 Marken:

Abbildung 92: Portocard der Gelsenwasser AG mit 2 Marken á 55 ct, 2012

Abbildung 92: Portocard der Gelsenwasser AG mit 2 Marken á 55 ct, 2012

Abbildung 93: Aussenansicht, 125 Jahre Gelsenwasser

Abbildung 93: Aussenansicht, 125 Jahre Gelsenwasser

6-seitig mit 6 Marken:

Abbildung 94: Mayersche Buchhandlung, Portocard mit 3 Marken á 45 ct und 3 Marken á 58 ct, 2013

Abbildung 94: Mayersche Buchhandlung, Portocard mit 3 Marken á 45 ct und 3 Marken á 58 ct, 2013

Abbildung 95: 6-seitige Portocard, 2 mal senkrecht gefaltet, Aussenseite

Abbildung 95: 6-seitige Portocard, 2 mal senkrecht gefaltet, Aussenseite

6-seitig mit 10 Marken:

Die Staufenbriefmarke ist eine Solidaritätsausgabe zugunsten der Staufener Altstadt. Dort sind aufgrund von Erdbohrungen 260 Gebäude durch Hebungsrisse bedroht. Die Stiftung zur Erhaltung der historischen Altstadt unterstützt die Besitzer bei der Erhaltung ihrer Häuser.
Das Markenheftchen mit 10 Marken á 55 ct kostet insgesamt 10,- €, so dass pro Marke ein Zuschlagbetrag von 45 ct erhoben wurde. Im Jahr 2013 erschien eine neue Auflage von 58 ct Briefmarken mit 42 ct Zuschlag in der gleichen Aufmachung.

Abbildung 96: Aussenseite der Staufen-Portocard. Sie wird in der Mitte (im Riss) aufgeklappt, 2012

Abbildung 96: Aussenseite der Staufen-Portocard. Sie wird in der Mitte (im Riss) aufgeklappt, 2012

Abbildung 97: Innenseite der Staufen-Portocard, 2012

Abbildung 97: Innenseite der Staufen-Portocard, 2012

Es existieren mittlerweile mehrere Portocards von Stiftungen (Stiftung Orgelklang, Bürgerstiftung Braunschweig, Stiftung KiBa etc) die Portocards mit einem entsprechenden Zuschlag heraus gegeben haben.

Die Tchibo Portocards

Im Aktionszeitraum 21.11. – 18.12.2011 hat die Firma Tchibo jedes Pfund Privat Kaffee mit einer kleinen Portocard versehen, die eine von 4 verschiedenen 55 ct Briefmarken enthielt. Mit jedem verkauften Pfund Kaffee spendete die Fa. Tchibo 45 ct an das Mount Kenya Project.

Abbildung 98: Flyer der Fa. Tchibo zum Mount Kenya Project, Nov. 2011

Abbildung 98: Flyer der Fa. Tchibo zum Mount Kenya Project, Nov. 2011

Die Portocards sind im Format deutlich kleiner (65×43 mm) als die normalen Portocards im Scheckkartenformat und enthalten jeweils eine Marke, die auf der Vorderseite abgebildet ist. Sie waren mit Klebestreifen auf der Kaffeepackung aufgeklebt.

Abbildung 99: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Baustoffe für Kenia, 2011

Abbildung 99: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Baustoffe für Kenia, 2011

Abbildung 100: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Nutztiere für Kenia, 2011

Abbildung 100: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Nutztiere für Kenia, 2011

Abbildung 101: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Wasser für Kenia, 2011

Abbildung 101: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Wasser für Kenia, 2011

Abbildung 102: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, 2011

Abbildung 102: Kleine Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, 2011

Zusätzlich zu den Portocards auf den Kaffeepackungen erschien jede Marke auch auf einer größeren 4-seitigen Portocard (10,5 x 14,7 cm):

Abbildung 103: Große Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, Innenseite, 2011

Abbildung 103: Große Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, Innenseite, 2011

Abbildung 104: Große Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, Aussenseite, 2011

Abbildung 104: Große Portocard der Fa. Tchibo, Motiv: Bildung für Kenia, Aussenseite, 2011

Marken auf Brief:

Abbildung 105: Tchibo Marke, Motiv: Bildung für Kenia, mit Zusatzfrankatur, 2013

Abbildung 105: Tchibo Marke, Motiv: Bildung für Kenia, mit Zusatzfrankatur, 2013

Abbildung 106: Tchibo Marke, Motiv: Wasser für Kenia, mit Zusatzfrankatur, 2013

Abbildung 106: Tchibo Marke, Motiv: Wasser für Kenia, mit Zusatzfrankatur, 2013

Abbildung 107: Tchibo Marke, Motiv: Nutztiere für Kenia, mit Strafporto, 2013

Abbildung 107: Tchibo Marke, Motiv: Nutztiere für Kenia, mit Strafporto, 2013

Abbildung 108: Tchibo Marke, Motiv: Baustoffe für Kenia, auf Einschreiben mit Zusatzfrankatur, 2012

Abbildung 108: Tchibo Marke, Motiv: Baustoffe für Kenia, auf Einschreiben mit Zusatzfrankatur, 2012